Ihre Experten für…

Mission - Optimize by understanding

Steigende Anforderungen in der Kunststoffindustrie erfordern ein ganzheitliches Verständnis von Produktanforderungen, Materialeigenschaften und Analysemethoden. Mit unserer Erfahrung bringen wir ihre Projekte sowie Fehleranalysen und Testkampagnen effizient voran, indem wir vorhandene Verständnislücken zwischen Laboren, Materiallieferanten und Inverkehrbringern schließen.

Dafür steht Optimize by Understanding. 

Über uns

K800_Foto G Fiandaca

Giuseppe Fiandaca

Experte für Kunststoffrezepturen und Materialauswahl

Experte für Schadensanalyse / Problem- und Ursachenanalyse

Experte für chemische Charakterisierungsmethoden von Polymeren

Experte für chemische Charakterisierung im Rahmen von ISO 10993-18

Mitglied im nationalem DIN Ausschuss für Feinmechanik und Optik – Biologische Beurteilung von Medizinprodukten (NA 027-02-12 AA)

Projektleiter für die Entwicklung eines Dichtungsstopfens aus TPE

Berater für konzernweite Materialentwicklungsprojekte

Konzernweiter Experte für Schadens- und Problemanalysen

Entwicklung von PVC-Rezepturen für Schlauchanwendungen

Erstellung einer Validierungs-SOP, Validierung von chemischen Prüfmethoden

Leitung der chemischen Analytik innerhalb des Bereichs Material Science

K800_Foto T Kremser

Dr.-Ing. Thomas Kremser

Experte für thermische und mechanische Charakterisierungsmethoden von Polymeren

Experte für Alterung und Sterilisation von Kunststoffen

Experte für die Materialauswahl in medizinischen Einmalartikeln

Klinische Betreuung verschiedener elektrophysiologischer Labore

Umsatzverantwortung für das Produktportfolio diagnostischer und therapeutischer Herzkatheter

Abschlussthema:

 “Strahlensterilisation medizinischer Einmalartikel – Analyse der material- und prozessseitigen Einflussparameter auf die Strahlenstabilität von Polypropylen”

Konzernweiter Experte für Sterilisations- und Alterungseinfluss bei Kunststoffen

Leitung der thermischen und mechanischen Polymeranalytik innerhalb des Bereichs Material Science

Projektleiter für die Materialentwicklung eines PP-Typs für medizinische Einmalartikel

Leistungen – Unsere 4 Kompetenzfelder

Beispiel:

Sie sind Inverkehrbringer von medizinischen Einmalprodukten oder Komponenten. Sie haben erkannt, dass der Trend weg von PVC oder Silikon hin zu unbedenklicheren bzw. nachhaltigeren Alternativen wie TPEs geht. Sie sind also auf der Suche nach geeigneten Materialien und Materiallieferanten. 

Nach ersten Gesprächen bekommen Sie von drei verschiedenen Lieferanten jeweils zwei Materialtypen. Damit Sie den richtigen Lieferanten und das richtige Material auswählen, sollten Sie genau prüfen, welcher Lieferant Ihnen das beste Service-Konzept anbietet, welche Eigenschaften das neue Material haben muss und mit welchen Materialanalysen Sie diese Eigenschaften abprüfen können. 

Ansonsten laufen Sie Gefahr, sehr spät in der Projektphase festzustellen, dass das ausgewählte Material im Produkt doch nicht funktioniert und müssen letztendlich von vorne beginnen.

Sie wollen bei Neuentwicklungen oder Materialumstellungen sicher gehen, dass Sie die richtigen Lieferanten, Materialtypen und Teststrategien auswählen? Dann holen Sie sich uns mit in Ihr Projekt und vereinbaren Sie direkt einen kostenlosen Ersttermin mit uns!


Beispiel:

Sie sind Kunststofferzeuger im Medical-Bereich und überlegen, wie Sie Ihr Portfolio für Verarbeiter und Inverkehrbringer für die Zukunft attraktiver gestalten, um sich von anderen Herstellern abzuheben.

Sie möchten für aktuelle und kommende Trends gewappnet sein und versuchen zu verstehen, welche Materialeigenschaften für bestimmte Produktgruppen von besonderer Bedeutung sind. Zusätzlich möchten Sie ihr “Medical Konzept” auf Wettbewerbsfähigkeit überprüfen lassen.

Sie möchten ihr Materialportfolio oder Konzept verbessern und auf Trends vorbereitet sein? Dann holen Sie sich uns mit in Ihr Projekt und vereinbaren Sie direkt einen kostenlosen Ersttermin mit uns!

Beispiel:

Sie sind Hersteller von medizinischen Einmalartikeln oder Komponenten und planen Ihr Portfolio zu erweitern. Um ein erfolgreiches Produkt auf den Markt zu bringen, starten Sie ihr Projekt mit einer Wettbewerbsanalyse. Diese Analyse hilft Ihnen bei der Kunststoffauswahl und der Einordung Ihres eigenen Produkts gegenüber dem Wettbewerb.

Sie besitzen kein eigenes Kunststofflabor und sind daher auf externe Labore angewiesen. In der Vergangenheit haben externe Labore schlechten Input zu Teststrategien und nicht verwertbare Interpretationen der Analyseergebnisse gegeben – teure Analysen waren am Ende völlig wertlos.

Sie sind auf der Suche nach einem Labor, das Sie zu Teststrategien berät, die komplette Durchführung koordiniert und ihnen am Ende komplexe Analysen verständlich und für das Produkt wertvoll interpretiert? Dann machen Sie uns zu Ihrem Partner und vereinbaren Sie direkt einen kostenlosen Ersttermin mit uns!

Beispiel:

Sie sind Inverkehrbringer von medizinischen Einmalprodukten oder Komponenten. Alle Prozesse sind erfolgreich validiert, Prozessfenster optimal eingestellt und Rohmaterialien spezifizert. Seit kurzem haben Sie immer wieder Probleme bei der Produktion, die zu teuren Ausfallzeiten führen und letztendlich nur durch Sperrung der Charge und den Switch auf eine andere Charge wieder anlaufen kann.

Ihr Materiallieferant hat auf Nachfrage nichts verändert und auch in der Wareneingangskontrolle zeigen sich spezifizierte Materialkennwertewerte alle innerhalb der Spezifikationsgrenzen.

Sie möchten dem Problem auf den Grund gehen und die richtige Analysemethode für eine neue Spezifikation erarbeiten? Dann holen Sie sich uns mit in Ihr Projekt und vereinbaren Sie direkt einen kostenlosen Ersttermin!

Unser Netzwerk

Es ist unsere Aufgabe für Sie den bestmöglichen Mehrwert zu erreichen. Daher sind wir ständig dabei, unser Netzwerk und unsere Partner sinnvoll zu unserer Expertise zu ergänzen. Nur wenn Ihr Anliegen in unser Kompetenzfeld oder das unserer Partner fällt, können wir Ihnen einen Mehrwert wirklich garantieren – und auch nur dann werden wir unsere Dienstleistung anbieten.

“Wirklich Wissende wissen, was sie wissen – und was nicht.”

Die Kunst des klaren Denkens, Rolf Dobelli

Unsere Partner

Voriger
Nächster